Überspringen und zum Inhalt gehen
eSoulbikeeSoulbike
LAGERUNG UND FAHREN DES E-BIKES IM WINTER

LAGERUNG UND FAHREN DES E-BIKES IM WINTER

Winter bedeutet kälteres und feuchteres Wetter, was das Fahrradfahren zu einem großen Mut und Herausforderungen werden lässt. Einige Leute machen im Winter eine Pause, also achten Sie darauf, wie Sie Ihr E-Bike im Winter lagern. Allerdings ist der Winter nicht unbedingt die Jahreszeit, um vom E-Bike abzusteigen. Erfahren Sie mehr über einige Sicherheitstipps für das Fahren im Winter, mit denen Sie Ihr E-Bike und Ihre Winterfahrten optimal nutzen können.

Lagern Sie das E-Bike im Winter

Wenn Sie im Winter eine Pause einlegen, bedeutet dies, dass Sie Ihr E-Bike 2-3 Monate einlagern müssen. Auch schlechte Wetterbedingungen wie niedrige Temperaturen, Regen und Schnee im Winter müssen berücksichtigt werden.

Bitte machen Sie eine gründliche Reinigung des Fahrrads, bevor eine langfristige Lagerung wichtig ist!

1. So lagern Sie Ihr E-Bike

Bitte lagern Sie Ihr E-Bike an einem kühlen, trockenen Ort, fern von niedrigen Temperaturen und Feuchtigkeit. Die ideale Lagertemperatur für Ihr E-Bike liegt zwischen 0-36°C, zwischen Gefrierpunkt und Raumtemperatur.

2. So lagern Sie Ihren E-Bike-Akku

Bitte entfernen Sie den Akku aus dem E-Bike und lagern Sie es im Innenbereich. Achten Sie auf den internen Ladezustand, um die Lebensdauer zu maximieren. Stellen Sie vor der Lagerung sicher, dass der Akku vollständig aufgeladen ist. Dadurch wird verhindert, dass der Akku beschädigt oder geschwächt wird, wenn er zu lange im leeren Zustand verbleibt. Sie sollten es einmal im Monat aufladen, um böse Überraschungen zu vermeiden, wenn Sie es wieder brauchen.

 

Fahren Sie im Winter mit dem E-Bike

1.Überprüfen Sie die Reifen

Bevor Sie auf verschneite oder vereiste Straßen fahren, vergewissern Sie sich, dass die Reifen Ihres E-Bikes fahrbereit sind. Breitere, profiliertere Reifen werden dem Fahren im Winter zugute kommen, ebenso wie einige Spikereifen.

Wie Autoreifen können auch E-Bike-Reifen verschleißen, überprüfen Sie Ihre Reifen daher regelmäßig, um übermäßigen Verschleiß zu vermeiden.

2. Achten Sie auf die Batterie

Batterien mögen keine Kälte, und kalte Temperaturen verringern die Reichweite Ihres Fahrrads. Denken Sie also daran, Ihren Akku nicht für längere Zeit draußen in der Kälte zu lassen, da dies seiner Lebensdauer abträglich ist. Wenn Sie das Fahrrad nicht benutzen, lagern Sie den Akku drinnen, wenn es sich um einen Wechselakku handelt, oder bringen Sie Ihr gesamtes E-Bike herein, wenn genügend Platz vorhanden ist.

Der Akku sollte außerdem bei Raumtemperatur geladen werden, um Schäden am Akku zu vermeiden. Laden Sie den Akku niemals bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt (32 °F oder 0 °C). Wenn es draußen kalt ist, muss der Akku vor dem Aufladen Raumtemperatur erreichen, laden Sie ihn also nicht direkt nach einer Fahrt auf.

Die optimale Speicherspannung für Batterien liegt zwischen 40-80%. Es gibt keinen bestimmten Wert. Wenn die Batteriekapazität unter 40 % liegt, müssen Sie sie auf etwa 80 % bis 85 % aufladen. Wenn Sie am nächsten Tag eine lange Fahrt planen, sollten Sie es für die Fahrt am nächsten Tag zu 100 % aufladen.

3. Halten Sie Ihr E-Bike sauber

Machen Sie es sich zur Gewohnheit, Ihr E-Bike nach jeder Fahrt zu reinigen und Schlamm, Wasser und kleine Steine ​​von Ihrem Fahrrad zu wischen, damit es nicht rostet. Vor allem bei Fahrten auf nasser Fahrbahn gelangt eher Schmutz in Ketten und Schaltung. Wenn Sie sich in einem Gebiet befinden, in dem es viel schneit, reinigen Sie Ihr E-Bike bitte sorgfältiger. Achten Sie darauf, keinen Hochdruckschlauch zu verwenden!

4. Verbessern Sie die Sichtbarkeit

Im Winter wird es früh dunkel und Sie müssen die richtigen Schritte unternehmen, um mit dieser Situation umzugehen. Stellen Sie sicher, dass Ihr E-Bike über Vorder- und Rücklicht verfügt, und lassen Sie diese während der Fahrt eingeschaltet. Es ist einfach, die Straße vor Ihnen zu sehen, ebenso wie Autos auf der Straße Sie sehen können. Sie können die Beleuchtung auch verbessern, indem Sie eine Stirnlampe verwenden. Es ist auch wichtig, reflektierende Kleidung zu tragen, um für die Menschen in Ihrer Umgebung gut sichtbar zu sein.

5. Bleiben Sie wachsam gegenüber Gefahren

Das Fahren im Winter birgt neue Gefahren, die in anderen Jahreszeiten nicht zu finden sind.

Das wechselhafte Wetter sorgt dafür, dass Sie mehrere Schichten Kleidung tragen. Sie können Kleidung nach Bedarf aus- und anziehen, um Ihren Körper angenehm zu halten.

Achten Sie auf Straßenänderungen. Fahren Sie aus Sicherheitsgründen mit einer viel niedrigeren Geschwindigkeit. Fahren Sie mit konstanter Geschwindigkeit, um ein Schleudern durch plötzliches Beschleunigen oder Abbremsen zu vermeiden. Reflexionen und nasse Stellen von "Glatteis", die Räder rutschen leicht und die Fahrgefahr ist größer.

Zusammenfassung

Egal, ob Sie Ihr E-Bike einlagern oder diesen Winter weiterfahren, diese Tipps helfen Ihnen, Ihr E-Bike gut zu pflegen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wurde nicht veröffentlicht.

Warenkorb 0

Ihre Karte ist aktuell sichtbar.

Beginnen Sie mit dem Magazin